Wie du dein gehacktes Facebook-Konto meldest und wieder Zugriff darauf bekommst

Datenschutzverletzungen und Sicherheitsvorfälle haben im Bereich der sozialen Medien überhand genommen und für ständige Schlagzeilen gesorgt. Es wird von zahlreichen Vorfällen berichtet, bei denen ahnungslose Nutzer, deren Facebook-Konten kompromittiert wurden, häufig Opfer von Daten- und Identitätsdiebstählen wurden.

Kürzlich fand eine Sicherheitsstudie heraus, dass Cyberkriminelle die Identitäten von 267 Millionen Facebook-Nutzern für 500 Pfund (623 US-Dollar) in Dark-Web-Foren verkauften. Zu den preisgegebenen Informationen gehören E-Mail-Adressen, vollständige Namen, letzte Verbindung, Status, Alter, Telefonnummern, Facebook-IDs, Geburtsdaten, Alter und andere persönliche Daten, die es Angreifern ermöglichen könnten, Spear-Phishing- oder Credential-Stuffing-Angriffe durchzuführen.

Jede verdächtige Aktivität in Ihrem Facebook-Konto muss nicht unbedingt bedeuten, dass ein Hacker dahinter steckt. Wenn Sie sich problemlos in Ihr Konto einloggen können, bedeutet dies, dass Ihr Konto unter Ihrer Kontrolle steht und nicht gefährdet ist. Wenn Sie sich nicht in Ihr Konto einloggen können, können Sie davon ausgehen, dass möglicherweise böswillige Absichten dahinter stecken. Mit den richtigen Sicherheitsmaßnahmen können Nutzer ihre Social-Media-Konten jedoch vor böswilligen Händen schützen. Falls Sie den Verdacht haben, dass Ihr Facebook-Konto gehackt wurde, befolgen Sie die unten stehenden Optionen, um die Kontrolle über Ihr Konto wiederzuerlangen und sich in Zukunft zu schützen:

Wann Sie reagieren sollten

Bitten Sie Ihren Facebook-Freund, Ihr Profil zu überprüfen. Dein Konto könnte kompromittiert worden sein, wenn du Folgendes findest:

Dein Name, dein Profilbild oder deine E-Mail-Adresse haben sich geändert.
Wenn es neue Freunde oder Freundschaftsanfragen an Personen gibt, die du nicht kennst.
Neue Beiträge in deiner Timeline, die du nicht gepostet hast.

Den Hack melden

Auch wenn du keinen Zugriff auf dein Konto hast, kannst du die Kontrolle über dein kompromittiertes Facebook-Konto wiedererlangen, indem du Facebook den Hack meldest.

Besuchen Sie die Seite „Kompromittiertes Konto melden“ >> Wählen Sie die Option „Mein Konto ist kompromittiert“ >> Geben Sie Ihre E-Mail-ID oder die mit Ihrem Konto verknüpfte Telefonnummer ein. Auf der Seite wird eine Liste von Optionen angezeigt. Wählen Sie Ihre Gründe aus und folgen Sie den Anweisungen.

Warnen Sie Ihre Freunde

Cyberkriminelle nutzen kompromittierte Konten oft, um betrügerische Links zu verbreiten oder geschmacklose oder beleidigende Kommentare zu posten. Informieren Sie Ihre Facebook-Freunde, dass Ihr Konto kompromittiert wurde, und bitten Sie sie, nicht auf Nachrichten oder Links zu antworten, die sie von Ihrem Konto erhalten.

Löschen Sie verdächtige Apps

Zuvor hatte Facebook zugegeben, dass Hunderte von Nutzern versehentlich Drittanbieter-Apps Zugriff auf ihre persönlichen Daten gewährt haben. Die betroffenen Nutzer nutzten ihre Social-Media-Konten auch, um sich bei bestimmten Anwendungen anzumelden.

Entfernen Sie alle unbekannten und verdächtigen Apps von Ihrem Konto. Hacker verwenden oft bösartige Anwendungen, um sensible Daten, Bilder und andere persönliche Details von Social-Media-Konten zu stehlen.

Gehen Sie zu den Einstellungen >> Klicken Sie auf die Option Apps und Websites >> Wählen Sie die Apps aus, die Sie entfernen möchten.

Sie können auch alle Daten, Fotos, Beiträge und Links löschen, die über diese Apps freigegeben wurden. Klicken Sie außerdem auf die Option Anzeigen und Bearbeiten, um die App-Berechtigungen zu ändern. Sie können den Zugriff der App auf Ihre persönlichen Daten einschränken.

Zum Schluss: Sicherheit zurücksetzen

Ihr Konto könnte erneut gehackt werden, wenn Sie keine geeigneten Sicherheitsmaßnahmen ergreifen. Halten Sie sich an die neuen Sicherheits- und Datenschutzfunktionen von Facebook. Aktivieren Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung, die sicherstellt, dass Ihr Konto nicht mit nur einem Passwort geknackt werden kann. Verwenden Sie dazu eine Authentifizierungs-App wie Google Authenticator.

So beheben Sie den Android-Fehler „IP-Adresse konnte nicht abgerufen werden“

Wenn Sie versuchen, sich mit einem Wi-Fi-Netzwerk zu verbinden oder das Internet mit Ihrem Handy zu nutzen, ist das Letzte, was Sie sehen möchten, die Meldung „Failed to Obtain IP Address“ auf Ihrem Android-Gerät.

Diese Fehlermeldung erscheint in der Regel, wenn Sie versuchen, eine Verbindung zu einem beliebigen Wi-Fi-Netzwerk herzustellen, selbst wenn es sich um Ihr Heimnetzwerk handelt. Es bedeutet, dass der Router, der das Netzwerk verwaltet, keine IP-Adresse für Ihr Android-Gerät ermitteln kann.

Dieses Problem hindert Sie nicht nur daran, das Netzwerk für den Internetzugang zu nutzen, sondern Sie können auch nicht auf andere Netzwerkressourcen wie Drucker, drahtlose Displays oder Streaming-Geräte zugreifen.

Die folgenden Anweisungen gelten im Allgemeinen für jedes Android-Telefon, unabhängig von der Marke, einschließlich: Samsung, Google, LG, Motorola und andere. Jedes Gerät kann jedoch leicht unterschiedliche Menüoptionen haben. Sie finden alle wesentlichen Unterschiede vermerkt.

Ursache des Android-Fehlers „Failed to Obtain IP Address“ (IP-Adresse konnte nicht ermittelt werden)

Es gibt viele Gründe, warum dieser Fehler auf Ihrem Android-Gerät angezeigt wird, wenn Sie versuchen, eine Verbindung zu einem Netzwerk herzustellen. Die häufigste Ursache für diesen Fehler ist ein Routerproblem. Entweder wurde Ihr Gerät absichtlich blockiert, oder das Verbindungsproblem ist auf ein Routerproblem zurückzuführen.

Es ist auch möglich, dass die Netzwerkhardware oder -software Ihres Android-Geräts nicht richtig funktioniert oder beschädigt ist. Gehen Sie die folgenden Schritte zur Fehlerbehebung durch, beginnend mit den wahrscheinlichsten Ursachen bis hin zum unwahrscheinlichsten Szenario.

Behebung des Android-Fehlers „Failed to Obtain IP Address

Da der Router in der Regel das häufigste Problem bei diesem Fehler ist, sollte die Fehlerbehebung dort beginnen. Sobald Sie festgestellt haben, dass der Router nicht das Problem ist, können Sie mit der Fehlersuche auf Ihrem eigenen Android-Gerät fortfahren.

Wenn Sie sich im Netzwerk einer anderen Person befinden, bitten Sie diese, den MAC-Filter für Ihr Gerät zu entfernen. Sie sollten sich auch vergewissern, dass keine Kindersicherung eingerichtet ist, die den Internetzugang Ihres Geräts blockiert. Wenn es sich um Ihr Netzwerk und Ihren Router handelt, verbinden Sie sich als Administrator mit Ihrem Router und stellen Sie sicher, dass beide Funktionen für Ihr Android-Gerät deaktiviert sind.

Wenn dieser Fehler auftritt, während Sie versuchen, eine Verbindung zu einem Wi-Fi-Firmennetzwerk herzustellen, benötigen Sie wahrscheinlich die Genehmigung der IT-Abteilung, bevor Sie das drahtlose Netzwerk nutzen können. Wenn es sich um einen öffentlichen Wi-Fi-Hotspot wie in einem Café handelt, ist der Router höchstwahrscheinlich nicht die Ursache für diesen Fehler.

Stellen Sie sicher, dass die integrierte Firewall Ihres Routers nicht versehentlich Probleme verursacht. Wenn Sie nicht die einzige Person sind, bei der der Fehler „Failed to Obtain IP Address“ (IP-Adresse konnte nicht ermittelt werden) auftritt, besteht die Möglichkeit, dass jemand die integrierte Firewall des WLAN-Routers kürzlich aktiviert oder geändert hat. Es ist auch möglich, dass die Firewall-Software nicht mehr richtig funktioniert. Prüfen Sie, ob die Router-Firewall aktiviert ist, und deaktivieren Sie sie, um zu sehen, ob der Fehler dadurch behoben wird.

Ändern Sie die Netzwerkverschlüsselung des Routers. Wenn der Router derzeit für die Verwendung von AES- oder TKIP-Verschlüsselung konfiguriert ist, sind diese Verschlüsselungstypen dafür bekannt, dass sie bei bestimmten Geräten Probleme verursachen. Wenn Sie die Netzwerkverschlüsselung auf WPA2-PSK ändern, werden diese Probleme häufig behoben.

Starten Sie den Router neu. Wenn alles auf dem Router in Ordnung ist, wird durch einen Neustart die interne Software neu initialisiert und alle möglichen Cache-Probleme beseitigt. Wenn der Neustart nicht funktioniert und mehrere Personen beim Herstellen einer Verbindung mit dem drahtlosen Netzwerk immer noch denselben Fehler sehen, ist es möglicherweise an der Zeit, den Router zurückzusetzen.

Denken Sie daran, dass beim Zurücksetzen eines Routers auch alle benutzerdefinierten Einstellungen zurückgesetzt werden, die nach der Installation des Routers vorgenommen wurden. Notieren Sie sich vor dem Zurücksetzen alle Einstellungen, die Sie vorgenommen haben, damit Sie sie nach dem Zurücksetzen wieder nach Ihren Wünschen anpassen können.

Prüfen Sie, ob Ihr Android-Telefon das Problem ist. Wenn Sie alle oben genannten Router-Optionen ausprobiert haben und auf Ihrem Android-Gerät immer noch die Fehlermeldung „Failed to Obtain IP Address“ (IP-Adresse konnte nicht ermittelt werden) angezeigt wird, ist es an der Zeit, nach einer Fehlerbehebung für Ihr Android-Gerät zu suchen. Als Erstes sollten Sie versuchen, Ihr Android-Gerät die Netzwerkverbindung vergessen zu lassen, was wie ein Reset wirkt. Sobald dies abgeschlossen ist, können Sie Ihr Android-Gerät wieder mit dem Wi-Fi-Netzwerk verbinden. Sie müssen das Netzwerkpasswort eingeben, denn soweit Ihr Gerät weiß, ist dies das „erste Mal“, dass Sie sich mit dem Netzwerk verbinden.

Wenn Ihr Android-Gerät ein Wi-Fi-Netzwerk vergisst, werden alle zwischengespeicherten Netzwerkeinstellungen und -daten gelöscht, wodurch häufig alle Netzwerkprobleme auf dem Android-Gerät behoben werden.

Löschen Sie den Cache der Google Play-Dienste. Google Play-Dienste, die im Hintergrund auf Ihrem Android-Telefon ausgeführt werden, sind dafür bekannt, dass sie gelegentlich Netzwerkprobleme verursachen. Dies könnte auf eine Überbeanspruchung der Netzwerkbandbreite zurückzuführen sein, wenn die Dienste automatisch alle Apps auf Ihrem Telefon aktualisieren, aber niemand weiß genau, warum diese Dienste manchmal Netzwerkprobleme verursachen. Die Korrekturen für die meisten Fehler im Google Play Store sind oft dieselben, die auch diesen IP-Konfigurationsfehler beheben können.

 

Horizon Labs co-founder says CBDCs could raise awareness of Bitcoin

Digital coins issued by central banks, or CBDCs, will probably affect Bitcoin in some way.

Digital currencies issued by central banks gained popularity worldwide throughout 2020 as all the major economies of the world considered creating their own digital money. But how will CBDCs affect Bitcoin (BTC) if every country introduces its own? Dean Steinbeck, co-founder and COO of Horizen Labs, postulated that the core atmosphere of Bitcoin would remain the same on the surface.

Enjin Coin’s price rose 71% after becoming the first JVCEA-approved gaming token in Japan

„Recently there has been a lot of activity internationally with governments exploring the development of their own virtual assets,“ Steinbeck told Cointelegraph. Steinbeck also works as general counsel for Horizen. „A strong and healthy virtual asset ecosystem has the potential for broader financial inclusion, more efficient markets, etc.,“ he added.

China apparently led the charge for CBDCs in 2020 and has continued its pursuit of that asset. The United States, on the other hand, positioned itself more toward precision rather than rushing a digital cash option to market, although it has recently expressed a greater emphasis on a CBDC approach.

According to Blockdaemon’s CEO, scalability is not an issue for Bitcoin as a store of value

„It is difficult to say how the growing interest behind CBDCs will affect bitcoin, or cryptomonics in general,“ Steinbeck said.

He added:

„Bitcoin was always meant to operate outside of government control on a peer-to-peer basis, so in principle, it won’t change much for those who are attracted to Bitcoin. However, it remains to be seen whether governments will start trying to crack down on digital assets operating outside of any system they’ve decided is ‚right‘.

Bitcoin is a borderless asset managed by people and codes, with a value not tied to national currencies. Instead, countries will link the value of their CBDCs to national trust currencies, although the exact specifications remain unclear at this stage. Stablecoins linked to the value of national currencies could be affected by CBDCs in the future, according to recent comments by Decred co-founder Jake Yocom-Piatt.

Decred’s co-founder explains the possible effects of potential CBDC domination

„I believe that the collective awareness of censorship, among many other variables, bodes well for the future of cryptomonies,“ Steinbeck said. „Greater awareness of the benefits of digital currency, such as CBDCs, also has the potential to expose more casual users to the world of cryptomoney.

France today continued its testing of a CBDC with a pilot interbank payment.

SEC charges crypto fund manager

SEC charges crypto fund manager with fraud and freezes assets

  • The SEC has filed fraud charges against a hedge fund based on cryptography.
  • The SEC states that Stefan Qin, the fund’s director, misled and defrauded investors.
  • As the prices of crypto-currencies reach new heights, the SEC continues to make its presence felt.

The SEC has launched an emergency action against Virgil Capital LLC, all of its affiliates and fund manager Stefan Qin to freeze the company’s assets in connection with potential securities fraud.

The Securities and Exchange Commission (SEC) has cracked down on the Bitcoin Bank crypto space as the asset class continues to grow and reach unprecedented heights on multiple measures.

The explosive news of Christmas week came when the SEC charged Ripple Labs and two of its executives with the sale of $1.3 billion in unregistered securities. This resulted in a more than 50% decrease in XRP’s market capitalization. The SEC has now attacked an allegedly fraudulent crypt fund manager.

According to the official press release:

Mr. Qin and his entities have been defrauding Sigma Fund investors since at least 2018 by making material misrepresentations about the fund’s strategy, assets and financial position. The complaint alleges that the defendants misled investors into believing that their money was being used solely for trading in cryptography based on a proprietary algorithm, while Qin and the entities used the proceeds of the investments for personal purposes or other undisclosed high-risk investments.

The complaint continues, stating that investors who requested redemptions from the original Sigma fund (Virgil Capital’s cryptomony trading fund) had their interests transferred to another fund controlled by Qin.

This fund was supposed to have management and operations separate from the Sigma Fund. The SEC alleges that Qin never transferred any of the funds, and that he also allegedly diverted the funds to raise new investments in his Sigma fund based on cryptography.

Kristina Littman, head of the cyber unit of the SEC’s Law Enforcement Division, continued:

This emergency action is an important step to protect investors‘ assets and avoid further harm. Mr. Qin allegedly made false promises to attract investors and then continued his deception to conceal his misuse of investors‘ funds.

Do price increases lead to more scrutiny?

The SEC has not hesitated to take on crypto projects and fund managers in the past. Will the U.S.-based watchdog trigger a new wave of increased global regulatory oversight?

As Bitcoin’s price reaches unprecedented highs, authorities are probably looking at how they can benefit from this asset class as well, beyond protecting investors attracted to the decentralized blockchain technology.

As the space for cryptography matures, users should expect increased oversight from government agencies.

Alex Saunders, négociant en actifs numériques, déclare que certains des actifs les plus importants sont des „chaînes fantômes“, et recommande les 10 meilleurs Altcoins

En cette fin d’année, le crypto-trader Alex Saunders a conseillé aux investisseurs de biens numériques d’engager une partie de leur portefeuille dans d’autres altcoins.

Le crypto-trader Alex Saunders a recommandé 10 projets DeFi

Après une année intéressante pour les actifs numériques, le crypto-trader Alex Saunders a recommandé 10 projets DeFi aux investisseurs pour l’année à venir. Il a conseillé aux investisseurs d’engager un tiers de leur portefeuille dans les projets les plus importants.

Lors d’une interview accordée à Altcoin Daily, Saunders a déclaré qu’il était optimiste sur Uniswap (UNI) et SushiSwap (SUSHI). Au moment de mettre sous presse, UNI est en baisse de 2,62 %, à 3,37 $.

Le négociant en actifs numériques a déclaré qu’il investirait 1 000 dollars dans d’autres actifs cryptographiques, à l’exception de Bitcoin (BTC) et Ethereum (ETH). Il a ajouté que certains des jetons dans les 20 premières cryptocurrences sont des „chaînes fantômes“. Il a en outre conseillé aux investisseurs d’éviter les actifs tels que Bitcoin Satoshi Vision (BSV), Bitcoin Cash (BCH) et Tron (TRX).

Tandis que le BCH a également baissé de 2,25% à 287,46$

Actuellement, le BSV a perdu 1,78% et se négocie à 286,83$, tandis que le BCH a également baissé de 2,25% à 287,46$. Le TRX est également en baisse de 1,17 %, à 0,026861.

Dans l’interview, M. Saunders a continué à recommander aux investisseurs des projets de jeux de premier plan tels que Enjin (ENJ) et la plateforme de réalité virtuelle Decentraland (MANA).

En outre, le crypto-trader a également conseillé d’investir dans des projets DWeb. Confiant dans le web décentralisé, Saunders a noté que Dweb „va devenir un récit si optimiste l’année prochaine“.

Déjà, Saunders a investi dans des jeux obscurs, DeFi, dApp, et l’incubateur NFT, RedFOX Labs.

L’analista chiama Next Big Altcoin Play mentre il miliardario Mike Novogratz investe in una risorsa crittografica poco conosciuta

L’analista di criptovalute Alex Saunders sta monitorando una risorsa crittografica relativamente oscura che ha catturato l’attenzione del Galaxy Digital di Mike Novogratz.

Saunders sta evidenziando l’investimento di Galaxy Digital in RedFOX Labs (RFOX), di cui ha parlato ai suoi follower da quando era un micro-cap da $ 300.000

“Mentre sei impegnato a chiederti quale sia il prossimo grande spettacolo alternativo, Novogratz e Galaxy Digital hanno appena investito in RedFOX Labs. L’unico incubatore di Crypto Gaming, DeFi, dApp e NFT nel sud-est asiatico. Te lo dico dalla capitalizzazione di mercato di $ 300.000. Ora ha una capitalizzazione di mercato di $ 30 milioni „.

RFOX è un token ERC-20. La società sta introducendo l’utilità per il token con il lancio del 22 dicembre della seconda edizione della collezione NFT per il gioco blockchain mobile KOGs.

Il token RFOX sarà alimentare l’intero ecosistema Redfox. RFOX sarà utilizzato per le commissioni di negoziazione, per sviluppare pool di liquidità e per la creazione di NFT

In un comunicato stampa che annuncia l’investimento, il vicepresidente di Galaxy Digital Jon Kol afferma che i laboratori RedFOX offrono alla società di gestione degli asset digitali l’opportunità di ottenere visibilità nel mercato delle criptovalute del sud-est asiatico.

“Vediamo il Sud-est asiatico come un mercato con un enorme potenziale e da tempo desideriamo ottenere visibilità.

Lavorare con RedFOX Labs ci offre questa visibilità e ci consente di imparare dalla loro esperienza che opera nella regione „.

Non perdere un colpo – Iscriviti per ricevere avvisi e-mail crittografati direttamente nella tua casella di posta

Bitcoin durchbricht $22.000; Warum die Party noch nicht vorbei ist

Am 16. Dezember schoss der Preis von Bitcoin in die Höhe und erreichte den höchsten Stand aller Zeiten, als der breite Kryptomarkt in einem plötzlichen Schub wieder anstieg.

Die OG Krypto kreuzte mühelos über $20,000. Nur Stunden später, bitcoin kletterte über die $21K Ebene. Und sein Aufschwung hat sich fortgesetzt.

Die Kryptowährung hat gerade einen weiteren Rekord aufgestellt. Nach Daten von CoinMarketCap, das Flaggschiff cryptocurrency den aktuellen Preis ist $22,167.61, bis 14.15% an diesem Tag.

Historischer Meilenstein: Bitcoin durchbricht drei entscheidende psychologische Barrieren an einem einzigen Tag

Es war ein ziemlich ereignisreiches Jahr für Bitcoin. Die Kryptowährung begann das Jahr mit einem Kurs von etwa $7.000 und begann im August mit einem Monster-Bullenlauf. Im Zeitraum zwischen August und November stieg Bitcoin Code von $11.000 auf $19.000 im November, was einen Anstieg von über 73% in nur drei Monaten bedeutet.

Am Mittwoch brach das Flaggschiff unter den Krypto-Assets seinen Rekord für ein Lebenszeit-Hoch, als es über die begehrte $20.000-Marke kletterte. Bitcoin durchbrach dann zwei weitere Preisbarrieren, um ein weiteres Rekordhoch über $22.000 zu erreichen. Dies ist das höchste Preisniveau, das der Krypto in seiner 11-jährigen Geschichte erreicht hat.

Das heißt, der aktuelle Bullenmarkt ist keine Fortsetzung des Bullenmarktes von 2017, da es mehrere Schlüsselfaktoren gibt, die den Bitcoin-Preis wahrscheinlich noch höher treiben werden. Zum Beispiel akzeptieren Investoren – einschließlich wohlhabender institutioneller Kunden – die Kryptowährung zunehmend als praktikable Absicherung gegen Fiat-Abwertung und als Wertaufbewahrungsmittel.

Bekannte börsennotierte Unternehmen wie MicroStrategy haben Bitcoin als Wertaufbewahrungsmittel zum Schutz gegen den schnell abwertenden Dollar angenommen. Pandits wie der legendäre Hedge-Fonds-Manager Stanley Druckenmiller haben sogar vorgeschlagen, dass bitcoin besser als Gold funktionieren wird. Vor kurzem hat der 169 Jahre alte Versicherungsgigant MassMutual eine Blockbuster-Investition von 100 Millionen Dollar in Bitcoin bekannt gegeben.

Nächstes Ziel für Bitcoin

Nun, da bitcoin einen neuen Weg eingeschlagen und die $22K-Marke erreicht hat, schauen sich Analysten an, wohin die dominante Kryptowährung kurzfristig als nächstes geht.

Ein technischer Analyst, der auf den Namen CryptoHamster hört, beobachtete zuvor, dass sich bitcoin in einem aufsteigenden Dreieck befindet. Dies ist ein bullisches Fortsetzungsmuster, das sich bildet, wenn eine Kryptowährung höhere Tiefs bildet. Der Krypto-Analyst argumentierte, dass, wenn diese Struktur hält, der Preis von bitcoin auf bis zu $23.000 schießen könnte.

Bitcoin hat 10-Jahres-Renditen von mehr als 6.200.000% geliefert. Insbesondere hat eine Bitcoin-Investition, die im Jahr 2011 getätigt wurde, eine Rendite von ca. 6.271.233% erwirtschaftet. Keine andere Anlageklasse war in der Lage, solche Mammut-Renditen zu bieten, die nächstbeste Anlage, der Nasdaq, hat lediglich 513% verzeichnet.

Auf Jahresbasis hat bitcoin mit 162% Rendite auch alle anderen Märkte übertroffen, was beweist, dass es eine Kraft ist, mit der man rechnen muss. Laut dem Mitbegründer und CEO von Global Macro Investor Raoul Pal, zeigt dieses enorme Wachstum einfach, dass der Top-Krypto „die Welt auffrisst“.

Wie ZyCrypto bereits berichtet hat, war 2020 ein großartiges Jahr für Bitcoin-Investoren, da die Kryptowährung Gold, Silber, Aktien, Staatsanleihen und andere Vermögenswerte leicht übertrumpft hat, um die lukrativste Investition zu werden. Es genügt zu sagen, dass es keinen Grund gibt, zu denken, dass 2021 anders sein wird.

Bitcoin jetzt größer als die weltgrößte Bank, JPMorgan Chase

Mit der heutigen explosiven Rallye rangiert Bitcoin nun auf Platz 13 der Marktkapitalisierungen der größten Unternehmen der Welt. Die Kryptowährung hat derzeit eine Marktkapitalisierung von 409 Milliarden Dollar und überholt damit JP Morgan Chase & Co. und andere bekannte Namen wie Johnson & Johnson, Walt Disney und Mastercard, laut AssetDash.

Wenn bitcoin es schafft, $23.000 zu durchbrechen, würde es die Parität mit Walmart erreichen, das eine Marktkapitalisierung von $411 Milliarden hat. Sein Preis müsste über $25,000 steigen, um so wertvoll wie der Zahlungsabwickler Visa zu sein.

Ethereum becomes one of the largest chains of proof of what is at stake even before its launch

IN BRIEF

  • Ethereum staked now totals more than 700K ETH.
  • Beacon Chain becomes the sixth largest PoS chain even before its launch.
  • ETH prices have dropped below $600.

Now that the milestone has been reached, Ethereum 2.0 can be officially launched as planned on 1 December. This step has propelled the blockchain to position itself as one of the world’s largest proof-of-stake networks, even before it goes live.

The bet on the ETH 2.0 deposit contract has jumped by more than 700,000 ETH, meaning that the 524,000 threshold has been passed and the countdown to the genesis of the beacon chain has now begun. With more than 22,000 validators, the launch date of 1 December has been set and time is running out.

As Crypto Revolt reports, several major companies and organisations have already committed to support the next iteration of the world’s largest smart contracting network. More than 2000 unique Ethereum addresses have made deposits into the contract according to Dune Analytics.

Sixth largest PoS blockchain

Even before it is put on the main network, Beacon Chain is one of the world’s largest proof-of-stake blockchains. Contributing to Defiant’s latest newsletter, industry insider Cooper Turley said;

„As a perspective, the number of Eth2 applicants and validators is already higher than the number of validators on some of the major proof-of-participation chains, including Tezos, Cosmos and Polkadot“.

In the case of rival platform Polkadot, there are over 7000 nominators delegating their tokens to validators, but it is unlikely that ETH 2.0 will take long to catch up. Turley added that the number will change at next week’s launch, as 900 validators per day may be added after genesis.

A total of 688,000 ETHs (approximately $412 million) deposited into the ETH 2.0 contract would make Ethereum the sixth largest outlet chain in terms of assets staked according to Staking Rewards.

Turley added that the prompt filing of nearly half of the staking requirements in the last two days sends a strong signal;

„With more than 50% of the staked balance filed in the last 48 hours, this milestone marks a major vote of confidence in Ethereum’s most gruelling upgrade to date taking place in at least four phases over what is expected to be at least two years,“ he said.

Prospects for ETH courses

At the time of printing, Ethereum prices were declining from a peak of $620 where there was long-term resistance in the 2018 cycle. Prices had fallen below the 50-hour moving average to $590 as the correction appears to be gaining momentum.

It is natural for markets to cool following such intense price action, however, Ethereum’s long-term outlook has just improved with a glimmer of hope for holders who have endured its two-year bear market.

Forudsigelse af Bitcoin-pris: BTC / USD klatrer over $ 15.600, når den tekniske styrke vokser

Forudsigelse af Bitcoin (BTC) – 8. november

  • Bitcoin (BTC) står fast, da markedsprisen forbliver på opsiden.
  • BTC / USD Langsigtet tendens: Bullish (dagligt diagram)

Nøgleniveauer:

Modstandsniveauer: $ 16.500, $ 16.700, $ 16.900

Supportniveauer: $ 14.000, $ 13.800, $ 13.600
BTCUSD – Dagligt diagram

BTC / USD er i øjeblikket fanget i en lille stigende tendens, da det første digitale aktiv skubber op mod $ 15.800, når sælgere begynder at miste deres fordel over tyre. Mere så bør styrken af ​​købstrykket inden for dette niveau ikke undervurderes, da bjørne ikke kunne bryde det på trods af flere forsøg på at gøre det.

Hvad er det næste for Bitcoin?

Som det daglige diagram afslører, synes styrken i BTC / USD-markedsstrukturen med høj tidsramme at indikere, at en bullish bevægelse mod $ 16.000 modstandsniveau kunne være nært forestående på kort sigt. På tidspunktet for skrivningen svæver BTC / USD til den nuværende pris på $ 15.413, hvilket markerer en bemærkelsesværdig stigning fra de seneste nedture på $ 14.721. I mellemtiden havde sælgerne ikke nok styrke til at knuse dette prisniveau, da det ser ud til, at tyrerne nu har overhånd inden for den stigende kanal.

Ikke desto mindre, hvis markedet beslutter at vende mod syd, kan Bitcoin-prisen falde under det 9-dages glidende gennemsnit på $ 14.500, men hvis denne support ikke holder udsalget, kan markedet muligvis opleve et yderligere fald mod understøttelserne på $ 14.000 , $ 13.800 og kritisk $ 13.600. Alligevel kan enhver yderligere bullish bevægelse over kanalen ramme modstandene på $ 16.500, $ 16.700 og $ 16.900, når RSI (14) bevæger sig inden for de overkøbte forhold.

BTC / USD Medium – Term Trend: Bullish (4H-diagram)

På 4-timers diagrammet har handlende set den bullish bevægelse, som er ganske bemærkelsesværdig på de strukturelle udsigter. BTC / USD-handel er konstant over $ 15.423, da kryptoaktivet bevæger sig for at teste $ 15.666-modstandsniveauet. Ovenfra kan yderligere bullish bevægelse sandsynligvis imødekomme den potentielle modstand omkring $ 16.000 og $ 16.200.
BTCUSD – 4 timers diagram

Fra nu af afspejles den tekniske indikator RSI (14) i den positive zone, der bevæger sig rundt på 60-niveauet. I mellemtiden kan et markant kryds under dette niveau sandsynligvis sende markedsprisen i et baisse scenarie, og de nærmeste understøttelser ligger på $ 14.700 og derunder.

Will Ethereum 2.0 phase 0 rollout take place on December 1?

47,723 Ethers were sent by 232 validators unique to the deposit contract.

Vitalik Buterin has already sent 3,200 ETH or around $ 1.4 million.

The Ethereum 2.0 version deposit contract went live on November 4 . Is the deployment of phase 0 will take place on 1 st of December?

Preparation of phase 0 of ETH 2.0

The deposit contract serves as a bridge between the current Proof-of-Work (PoW) process and the new Proof-of-Stake (PoS) consensus. Thus, the deployment of phase 0 Ethereum was announced for the 1 st December, however, several conditions must be met before 23 November.

At least 16,384 validators different ETH must engage 32 before 1 st of December. This is more than 524,288 ETH (approximately $ 230 million) that will have to be blocked for a period of approximately 2 years. Indeed, these ethers cannot be withdrawn before the start of phase 1.5 or even phase 2.0.

If 524,000 ETH are not met before 1 st December when the Genesis block will be delayed for seven more days and so on until the funds are met.

Update 4 days after launch

According to data from Dune Analytics , ether holders have already sent 47,723 ETH, or around 9% of the total required. However, only 232 unique addresses made deposits, or 1.4% of the 16,384 validators required.

Vitalik Buterin, co-founder of ETH 2.0 himself sent 3,200 ETH or approximately $ 1.4 million to the deposit contract (100 transactions of 32 ethers via the address „VB2“ ). The co-founder owns around 367,000 ETH or around 163 million dollars at the current price.

Despite the good example of the founder, it seems unlikely that more than 16,000 validators are gathered for the deployment of phase 0 before the 1 st of December.